TEC / TEK / TECH

Technisches Tauchen

Die Begriffe TEC / TEK / TECH werden für technisches Tauchen vewendet. Ein technischer Taucher auch als Tekki.
Für die einen ist technisches Tauchen alles was nicht eindeutig in den Bereich des Sporttauchens fällt, also Tauchgänge auf über 40 m Tiefe, ausserhalb der Nullzeit, Solodiving und auch Tauchen mit anderen Atemluftgemischen als reiner Luft bzw. Nitrox mit einem Sauerstoffanteil von mehr als 40%.

Andere setzen technisches Tauchen gleich mit tauchen nach DIR.

Wir definieren technisches Tauchen eher nach der ersten Kategorie. Wobei wir gerade die klare Trennung in Sporttauchen und technisches Tauchen mit unserem Ausbildungs-Spektrum aufweichen möchten.

Ich selbst bezeichne mich als Sporttaucher bzw. Sporttauch-Instructor, obwohl ich hier Tauchausbildung anbiete, die in den Bereich des technischen Tauchens fällt.

Ich verwende dafür auch gerne den Begriff "TEK-Light".

Hygiene, Desinfektion
Hygiene steht bei uns schon immer an oberster Stelle, so desinfizieren wir schon immer Atemregler, Schnorchel und Tauchmasken unserer Leihausrüstung nach jedem Gebrauch mit den Produkten von Diveclean und verwenden Myrazyme zur Desinfektion und Geruchsentfernung aus Neoprenanzügen, Handschuhen, Kopfhauben und Füsslingen.

Wir verstärken nun aus aktuellem Anlass unsere Bemühungen um eine immer hygienische Tauchausrüstung. Dazu haben wir unsere Reinigungsprodukte und unser Desinfektionsverfahren um zusätzliche Produkte aus dem medizinischen Bereich erweitert. Alle Ausrüstungsteile verweilen zudem für einen längeren Zeitraum gemäß den Anweisungen der Hersteller der Desinfektionslösung im Desinfektionsbad.
Ausserdem erweitern wir unsere Desinfektionsmassnahmen auf alle Produkte, die Hautkontakt haben könnten, so werden ab sofort auch Flossen, Tarierjackets und andere Ausrüstungsteile desinfiziert.