Tauchen am Gardasee

[singlepic id=344 w=320 h=240 float=left]Wir betauchen den Gardasee regelmäßig seit über 20 Jahren und kennen alle Tauchplätze an dem gut betauchbaren Ostufer des Gardasees zwischen Riva und Garda sehr gut. Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten liegt jedoch im Bereich zwischen Malcesine und Torri del Benaco.  Dieser rund 40 km lange Küstenabschnitt bietet neben Steilwänden und riffähnlichen Felsformationen bis in nur für Tech-Taucher betauchbare Tiefen auch ideale Bereiche für Ausbildung und Anfänger. Rund 500m oberhalb von Torri del Benaco in San Zeno di Montagna befindet sich die Homebase unser dortigen Tauchaktivitäten. Das dortige Ferienhaus bietet mit zwei Gästezimmern, einem riesigen Grundstück mit traumhaften Blick über den südlichen Gardasee, einem kleinen Swimmingpool, einer Sauna und nicht zuletzt unserer eigenen Kompressoranlage eine ideale Basis für entspannte Tage.

[singlepic id=335 w=320 h=240 float=right]Der Gardasee ist das ganze Jahr über betauchbar. Die Wassertemperatur sinkt auch in den Wintermonaten kaum unter 9 Grad. Im Frühjahr bietet der "Lago" wie er von Insidern liebevoll in der Kurzform für "Lago di Garda" genannt wird teilweise bestechende Sichtverhältnisse. Viele Flusskrebse tummeln sich an manchen uns bekannten Tauchplätzen. Mit Anstieg der Wassertemperatur auf Werte von mehr als 18 Grad, meist im Mai / Juni beginnt der See sich etwas einzutrüben. Besonders im Sommer gibt es für Seen teils heftige Strömungen. In den Sommermonaten liegt die Sicht gewöhnlich zwischen 5 und 10 Metern. Sehr schön ist der See dann wieder im Spätsommer oder Frühherbst. Dann findet man einen wunderschönen Bewuchs und sehr viel Fisch vor. Neben Hechten, Flussbarschen, Forellen, Lavarellos und Schwärmen von Jungfisch findet man im Flachbereich auch die wunderschönen Sonnenbarsche und in größeren Tiefen Quappen. Auch Süßwasserpolypen und Süßwassergarnelen sind für den, der genauer hin sieht zu finden.

Der Gardasee ist immer eine Reise wert, nicht nur zum tauchen, auch einfach zum entspannen und um das italienische Essen und das mediterrane Lebensgefühl zu geniessen.

[nggallery id=11]

 

Hygiene, Desinfektion
Hygiene steht bei uns schon immer an oberster Stelle, so desinfizieren wir schon immer Atemregler, Schnorchel und Tauchmasken unserer Leihausrüstung nach jedem Gebrauch mit den Produkten von Diveclean und verwenden Myrazyme zur Desinfektion und Geruchsentfernung aus Neoprenanzügen, Handschuhen, Kopfhauben und Füsslingen.

Wir verstärken nun aus aktuellem Anlass unsere Bemühungen um eine immer hygienische Tauchausrüstung. Dazu haben wir unsere Reinigungsprodukte und unser Desinfektionsverfahren um zusätzliche Produkte aus dem medizinischen Bereich erweitert. Alle Ausrüstungsteile verweilen zudem für einen längeren Zeitraum gemäß den Anweisungen der Hersteller der Desinfektionslösung im Desinfektionsbad.
Ausserdem erweitern wir unsere Desinfektionsmassnahmen auf alle Produkte, die Hautkontakt haben könnten, so werden ab sofort auch Flossen, Tarierjackets und andere Ausrüstungsteile desinfiziert.